Impressum und Datenschutzerklärung

Impressum und Datenschutzerklärungen

Impressum
Datenschutzerklärung: Kurzversion
Datenschutzerklärung: ausführliche Version

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Katja Heimann-Kiefer
Lindholz 98
31139 Hildesheim

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 5121-28 36 40
E-Mail: autorin@katja-heimann.de

Umsatzsteuer:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 196745784

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung

Generali Versicherung AG, 81731 München
Geltungsbereich: europäischer Kontinent

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Katja Heimann-Kiefer
Lindholz 98
31139 Hildesheim

Streitschlichtung

Ich bin nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieterin bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieterin jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiberin erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung der Autorin bzw. des Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht von der Betreiberin erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitte ich um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quelle: eRecht24

Datenschutz

Datenschutzerklärung: Kurzversion

Vorab …
Diese Kurzversion meiner Datenschutzerklärung erklärt dir in verständlichem Deutsch, welche Daten beim Besuch dieses Blogs erfasst werden, wofür ich sie verwende und was damit geschieht.
Wer auf juristische Formulierungen steht, kann das Ganze in der Langversion in (etwas entschärftem) Juristendeutsch nachlesen.

Wer ich bin
Wer ich bin und wie du mich erreichst, steht oben auf dieser Seite.

Welche Daten werden beim Besuch dieser Website erfasst?
Beim reinen Besuch, also beim Lesen meiner Artikel, werden keine personenbezogenen Daten erfasst. Ich kann sehen, welche Seiten dieses Blogs an welchem Tag wie oft besucht wurden (das finde ich interessant, um abzuschätzen, welche Resonanz meine Artikel haben). Ich kann sehen, wie meine Besucher auf meinen Blog gelangt sind (z. B. über Twitter oder eine Google-Suche), welche Fremdseiten sie von meinem Blog aus aufrufen und in welchem Land sie sich aufhalten.

Aus diesen Daten kann ich keine Rückschlüsse auf bestimmte Personen ziehen.

Ich verwende keine Cookies, kein Google-Analytics, keine Google-Fonts, keine Tracker. Auf Seiten, wo YouTube-Videos eingebunden sind, sind die Videos datensparsam eingebunden, dennoch werden schon vor dem Abspielen der Videos Cookies gesetzt, allerdings weniger als normal und davon keine vom Werbenetzwerk DoubleClick. Falls du ein YouTube-Konto besitzt und zu diesem Zeitpunkt bei diesem angemeldet bist, weiß YouTube/Google möglicherweise, dass genau du gerade auf dieser Seite meiner Website bist.

Erst wenn du mich kontaktierst oder einen Kommentar hinterlässt, trittst du als Person in Erscheinung. Wenn jemand einen Kommentar schreibt, frage ich einen Namen und die E-Mail-Adresse ab, außerdem wird die IP-Adresse gespeichert (für den Fall, dass ich gegen missbräuchliche Nutzung vorgehen muss). Die IP-Adresse wird nach 60 Tagen automatisch gelöscht. Eingehende Kommentare werden von dem WordPress-Plugin „Antispam Bee“ untersucht, um festzustellen, ob es sich um Spam handelt. Ich sehe mir jeden Kommentar an und schalte ihn frei oder lösche ihn.

Wie nutze ich personenbezogene Daten?
Die einzigen personenbezogenen Daten, über die ich Individuen identifizieren kann, erhalte ich, wenn jemand einen Kommentar hinterlässt (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse). Ich nutze diese Angaben im Normalfall nicht. Ich würde sie lediglich nutzen, wenn es zu Vorfällen kommt, gegen die ich einschreiten muss (beispielseise aus strafrechtlichen Gründen). Aber, hey, wer sich für einen Unterhaltungsroman interessiert, macht doch so einen Sch… nicht, oder?!

Ich führe kein Profiling durch und treffe anhand der Daten keine automatisierten Entscheidungen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeite ich diese personenbezogenen Daten?
Die Grundlage liefert mir Artikel 6 (1) a der DSGVO: Die Person (also du) hast mir deine Einwilligung gegeben, nämlich als du beim Abschicken deines Kommentars mit einem Kreuz im Kästchen meine entsprechende Erklärung bestätigt hast. Eine weitere Grundlage steckt in Artikel 6 (1) f: Mit der Datenverarbeitung wahre ich meine berechtigten Interessen (Zahl der aufgerufenen Seiten, eventuelle Strafverfolgung, s.o.).

Wann gebe ich personenbezogene Daten weiter?
Normalerweise gar nicht! Außer vielleicht Polizei oder Staatsanwaltschaft möchte aus gut belegtem Grund bestimmte Angaben von mir haben.

Wo speichere ich die erfassten personenbezogenen Daten?
Dieses Blog wurde mit WordPress erstellt, und alle oben beschriebenen Angaben werden in den WordPress-Systemen gespeichert. Da kommt niemand sonst ran.

Wie sichere ich die Daten?
Der Zugang zum Admin-Bereich dieses Blogs und nochmal separat meines WordPress-Kontos ist durch echt komplizierte Benutzernamen und Passwörter gesichert.

Wie lange speichere ich deine Daten?
Wie gesagt, IP-Adressen, die bei Kommentaren erfasst wurden, werden automatisch nach 60 Tagen gelöscht. Name und E-Mail-Adresse bleiben erhalten, aber wenn du mich darum bittest, werde ich sie zeitnah löschen.

Welche Rechte hast du, was deine personenbezogenen Daten bei mir angeht?
Du kannst fragen, welche Daten ich zu deiner Person erfasst habe. Du kannst verlangen, dass ich fehlerhafte Daten korrigiere, und du kannst verlangen, dass ich die gespeicherten Daten lösche. Du kannst verlangen, dass ich die Daten an eine andere, von dir benannte Verarbeitungsstelle übertrage. Und du kannst der Verarbeitung natürlich überhaupt widersprechen.

Die Kontaktadresse findest du oben. Solltest du mich deswegen kontaktieren wollen, dann bitte per E-Mail.

Datenschutzerklärung: die ausführliche Version

Ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meinem Buch und meiner Website. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für mich, Katja Heimann-Kiefer, die ich auf dieser Website unter meinem Autorennamen Katja Heimann auftrete. Sie können die Website www.katja-heimann.de grundsätzlich nutzen, ohne mir personenbezogene Daten mitzuteilen. (Siehe dazu auch Punkt 3.)

Personenbezogene Daten sind beispielsweise Ihr Name, Ihre Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer. Ich verarbeite personenbezogene Daten im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und in Übereinstimmung mit den für mich geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mit dieser Datenschutzerklärung möchte ich die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von mir erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Außerdem kläre ich betroffene Personen mit dieser Datenschutzerklärung über ihre Rechte auf.

Ich bin die Verantwortliche für die für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Mit technischen und organisatorischen Maßnahmen will ich einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Website verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherstellen. Allerdings kann es bei jeder Datenübertragung über das Internet Sicherheitslücken geben, so dass ein absoluter Schutz nicht garantiert ist. Deswegen hat jede betroffene Person das Recht, mir bei Bedarf personenbezogene Daten auf anderen Wegen zu übermitteln, beispielsweise telefonisch.

1. Begriffsbestimmungen

Grundlage für diese Datenschutzerklärung sind die Begriffe, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber in der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Meine Datenschutzerklärung soll für alle einfach lesbar und verständlich sein. Zu diesem Zweck erläutere ich vorab die verwendeten Begriffe.

Ich verwende in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a)    personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch die Zuordnung zu einer Kennung. Eine solche Kennung kann ein Name sein, eine Kennnummer, Standortdaten, eine Online-Kennung oder eines oder mehrere besondere Merkmale, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

b)    betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Auf diese Website bezogen: Sie sind die „betroffene Person“.

c)    Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, beispielsweise das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d)    Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e)    Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f)     Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, durch die diese personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer bestimmten betroffenen Person zugeordnet werden können; vorausgesetzt, diese zusätzlichen Informationen werden gesondert aufbewahrt und unterliegen technischen und organisatorischen Maßnahmen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g)    Verantwortliche oder für die Verarbeitung Verantwortliche

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h)    Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i)      Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j)      Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k)    Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift der für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Katja Heimann-Kiefer

Lindholz 98

31139 Hildesheim

Deutschland

Tel.: 05121-28 36 40

E-Mail: autorin@katja-heimann.de

Website: www.katja-heimann.de

Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Meine Website erfasst mit jedem Aufruf der Website durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden automatisch von den Systemen meines Internetproviders (Auftragsverarbeiter) und von WordPress erfasst und von deren Servern in Logfiles gespeichert. Erfasst werden können die:

(1) verwendeten Browsertypen und Versionen,

(2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem,

(3) die Website, von der ein zugreifendes System auf meine Website gelangt (sogenannte Referrer),

(4) die Unterseiten, die über ein zugreifendes System auf meiner Website angesteuert werden,

(5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Website,

(6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse),

(7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und

(8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf meine informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehe ich keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

(1) die Inhalte meiner Website korrekt auszuliefern,

(2) die Inhalte meiner Website sowie die Werbung für diese zu optimieren,

(3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit meiner informationstechnologischen Systeme und der Technik meiner Website zu gewährleisten sowie

(4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werte ich daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel aus, den Datenschutz und die Datensicherheit meiner Website zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von mir verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

4. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Ich als für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeite und speichere personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, denen ich unterliege, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

5. Rechte der betroffenen Person

a)    Recht auf Bestätigung

Jeder betroffenen Person räumt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht ein, von der für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten zu ihrer Person verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b)    Recht auf Auskunft

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Ferner hat die betroffene Person das Recht auf Auskunft darüber, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, hat die betroffene Person das Recht, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Verantwortliche wenden.

c)    Recht auf Berichtigung

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Verantwortliche wenden.

d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für die sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO (Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben) oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO (Die betroffene Person hat in die Verarbeitung „besonderer Kategorien personenbezogener Daten“ für einen oder mehrere festgelegte Zwecke ausdrücklich eingewilligt.) stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO (Widerspruch aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, und der Verantwortliche kann keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung nachweisen) Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO (Widerspruch gegen Direktwerbung) Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO (Verarbeitung der Daten von Kindern unter 16 Jahren nur mit Einwilligung der Eltern) erhoben.

Wenn einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei mir gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden. Ich werde veranlassen, dass die verlangte Löschung unverzüglich durchgeführt wird.

Wurden die personenbezogenen Daten von mir öffentlich gemacht und bin ich als Verantwortliche gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO (Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist unter bestimmten Voraussetzungen verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen.) zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so treffe ich unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Ich werde im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es der Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Die Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO (Widerspruch aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation der betroffenen Person ergeben, und der Verantwortliche kann keine zwingenden schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung nachweisen) eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe der Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wenn eine der oben genannten Voraussetzungen vorliegt und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei nur gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden. Ich werde die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

f)     Recht auf Datenübertragbarkeit

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch die Verantwortliche, der die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO (Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.) oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO (Die betroffene Person hat in die Verarbeitung „besonderer Kategorien personenbezogener Daten“ für einen oder mehrere festgelegte Zwecke ausdrücklich eingewilligt.) oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO (Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.) beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO (das im vorhergehenden Absatz beschriebene Recht) das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von derVerantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an die mich wenden.

g)    Recht auf Widerspruch

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt (e: Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde. f: Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.), Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Ich verarbeite die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, ich kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Falls ich personenbezogene Daten zum Zweck der Direktwerbung verarbeite, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person mir gegenüber der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werde ich die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die ich zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO (Die Verarbeitung zu im öffentlichen Interesse liegenden Archivzwecken, zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken beachtet die Rechte und Freiheiten der betroffenen Person, beispielsweise durch Datenminimierung und Pseudonymisierung.) durchführe, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Wenn die betroffene Person ihr Recht auf Widerspruch ausüben möchte, kann sie sich direkt an mich wenden. Die betroffene Person hat außerdem das Recht, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, dass keine ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidungen über sie getroffen werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung haben oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigen, sofern eine solche Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und der Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, die für die Verantwortliche gelten, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und der Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, treffe ich angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens die Rechte gehören, dass (a) bei der Verantwortlichen eine Person (also ich) in die automatisierte Entscheidung eingreift, dass (b) die betroffene Person ihren Standpunkt darlegen darf und (c) die betroffene Person die Entscheidung anfechten darf.

Möchte die betroffene Person im Falle einer automatisierten Entscheidung diese Rechte geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden.

i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person gewährt der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an mich wenden.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Jetpack für WordPress

Ich habe auf dieser Website Jetpack integriert. Jetpack ist ein WordPress-Plug-In, das mir als Betreiberin dieser Website, die auf WordPress aufbaut, zusätzliche Funktionen bietet. Jetpack ermöglicht mir unter anderem eine Übersicht über die Besucher der Seite. Durch die Anzeige von verwandten Beiträgen und Publikationen oder die Möglichkeit, Inhalte auf der Seite zu teilen, ist außerdem die Steigerung der Besucherzahlen möglich. Außerdem sind Sicherheitsfunktionen in Jetpack integriert, sodass eine Jetpack nutzende Website besser gegen Brute-Force-Angriffe geschützt ist. Jetpack optimiert und beschleunigt ferner das Laden der auf der Website verwendeten Bilder.

Betreibergesellschaft des Jetpack-Plug-Ins für WordPress ist die Automattic Inc., 132 Hawthorne Street, San Francisco, CA 94107, USA. Die Betreibergesellschaft setzt die Trackingtechnologie der Quantcast Inc., 201 Third Street, San Francisco, CA 94103, USA, ein.

Jetpack setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System (also dem Computer oder Mobilgerät) der betroffenen Person. Was Cookies sind, erläutert zum Beispiel das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hier. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten meiner Website, auf der eine Jetpack-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Jetpack-Komponente veranlasst, Daten zur Analysezwecken an Automattic zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Automattic Kenntnis über Daten, die anschließend zur Erstellung einer Übersicht der Website-Besuche verwendet werden. Die so gewonnenen Daten dienen der Analyse des Verhaltens der betroffenen Person, die auf meine Website zugegriffen hat, und werden mit dem Ziel ausgewertet, die Website zu optimieren. Die über die Jetpack-Komponente erhobenen Daten nutze ich nicht ohne eine vorherige Einholung einer gesonderten ausdrücklichen Einwilligung der betroffenen Person dazu, die betroffene Person zu identifizieren. Die Daten gelangen ferner Quantcast zur Kenntnis. Quantcast nutzt die Daten zu den gleichen Zwecken wie Automattic.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch meine Website jederzeit durch die entsprechende Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Automattic/Quantcast ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem können von Automattic bereits gesetzte Cookies jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.

Ferner hat die betroffene Person die Möglichkeit, einer Erfassung der durch das Jetpack-Cookie erzeugten, auf eine Nutzung dieser Website bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Automattic/Quantcast zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person auf die Opt-Out-Schaltfläche unter dem Link https://www.quantcast.com/opt-out/ klicken. Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie mit dem Widerspruch auf ihrem Computer bzw. Mobilgerät abgelegt, sofern die Browsereinstellungen dies zulassen. Werden die Cookies auf dem System der betroffenen Person nach einem Widerspruch gelöscht, muss die betroffene Person den Link erneut aufrufen und einen neuen Opt-Out-Cookie setzen.

Mit der Setzung des Opt-Out-Cookies besteht jedoch die Möglichkeit, dass meine Website für die betroffene Person nicht mehr vollumfänglich nutzbar ist.

Die Datenschutzbestimmungen von Automattic sind unter https://automattic.com/privacy/ abrufbar. Die Datenschutzbestimmungen von Quantcast sind unter https://www.quantcast.com/privacy/ abrufbar.

Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von YouTube

Ich habe auf dieser Website Komponenten von YouTube integriert. YouTube ist ein Internet-Videoportal, das Video-Publishern das kostenlose Einstellen von Videoclips und anderen Nutzern die ebenfalls kostenfreie Betrachtung, Bewertung und Kommentierung dieser ermöglicht. Auf YouTube sind sowohl komplette Film- und Fernsehsendungen, aber auch Musikvideos, Trailer oder von Nutzern selbst angefertigte Videos über das Internetportal abrufbar.

Betreibergesellschaft von YouTube ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Die YouTube, LLC ist eine Tochtergesellschaft der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten von meiner Website, auf der eine YouTube-Komponente (YouTube-Video) integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System (Computer oder Mobilgerät) der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige YouTube-Komponente veranlasst, eine Darstellung der entsprechenden YouTube-Komponente von YouTube herunterzuladen. Weitere Informationen zu YouTube finden Sie unter https://www.youtube.com/yt/about/de/. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhalten YouTube und Google Kenntnis darüber, welche konkrete Unterseite meiner Website durch die betroffene Person besucht wird.

Falls die betroffene Person gleichzeitig bei YouTube eingeloggt ist, erkennt YouTube mit dem Aufruf einer Unterseite, die ein YouTube-Video enthält, welche konkrete Unterseite meiner Website die betroffene Person besucht. YouTube und Google sammeln diese Informationen und ordnen sie dem YouTube-Account der betroffenen Person zu.

YouTube und Google erhalten über die YouTube-Komponente immer dann eine Information darüber, dass die betroffene Person meine Website besucht hat, wenn die betroffene Person zum Zeitpunkt des Aufrufs meiner Website bei YouTube eingeloggt ist; dies findet unabhängig davon statt, ob die betroffene Person ein YouTube-Video anklickt oder nicht. Wenn die betroffene Person eine derartige Übermittlung dieser Informationen an YouTube und Google nicht möchte, kann sie diese Übermittlung dadurch verhindern, dass sie sich vor einem Aufruf meiner Website aus ihrem YouTube-Account ausloggt.

Die von YouTube veröffentlichten Datenschutzbestimmungen, die unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ abrufbar sind, geben Aufschluss über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten durch YouTube und Google.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen ich eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einhole, ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO (Die Verarbeitung ist rechtmäßig, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat.). Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, beispielsweise für die Erbringung von Dienstleistungen, so gilt für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO (Die Verarbeitung ist rechtmäßig, wenn sie für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.). Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit ich rechtlich verpflichtet bin, personenbezogene Daten zu verarbeiten, beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO (Die Verarbeitung ist rechtmäßig, wenn sie zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt.). In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher meines Grundstücks verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe d DSGVO (Die Verarbeitung ist rechtmäßig, wenn sie erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.) beruhen. Verarbeitungsvorgänge könnten auch auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO (Die Verarbeitung ist rechtmäßig, wenn sie zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.) beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der zuvor genannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von mir oder einem Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind mir insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des/der Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO).

Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von der Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO (siehe oben), ist mein berechtigtes Interesse die Durchführung meiner Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens aller etwaigen Mitarbeiter und Eigentümer.

Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten hängt von der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist ab. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. In Blog-Kommentaren hinterlassene IP-Adressen werden automatisch nach 60 Tagen gelöscht.

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Ich kläre Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z. B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z. B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Für einen Vertragsschluss ist es erforderlich, dass eine betroffene Person mir personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die danach durch mich verarbeitet werden müssen. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

Vorhandensein einer automatisierten Entscheidungsfindung

Ich führe keine automatische Entscheidungsfindung und kein Profiling durch.

Quelle

Diese Datenschutzerklärung wurde zunächst durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als externer Datenschutzbeauftragter tätig ist, in Kooperation mit dem Datenschutzanwalt Christian Solmecke erstellt und anschließend zur besseren Lesbarkeit sprachlich überarbeitet.