Rezension von „Vitamin V wie Wohnung“ bei Ardeija

Maike Claußnitzer ist Autorin, Übersetzerin und Buchbloggerin und betreibt den Blog „Ardeija“, auf dem sie bereits viele interessante Rezensionen veröffentlicht hat. Seit heute ist auch „Vitamin V wie Wohnung“ dabei: http://ardeija.de/book-review/vitamin-v-wie-wohnung/ „Katja Heimanns Debüt ist ein warmherziger Unterhaltungsroman, der sich leicht und locker wegliest und gekonnt die Balance zwischen Hamburger Sommeridyll und kleinen wie größeren Alltagsdramen wahrt. Heimann hat dabei vor …

Lesung: Hildesheim, 23.02.2018

Ich lese aus „Vitamin V wie Wohnung“ bei Ameis Buchecke, Filiale in der Andreaspassage: Freitag 23. Februar 2018, 19:30 Uhr.   Telefon der Filiale: 05121-28 10 830   Zusätzlich zur unterhaltsamen Lesung gibt es Getränke und Knabberkram. Und natürlich den schönsten Buchhandlungstresen überhaupt.

Schreibblockaden: Nichts geht mehr!

Ich werde oft gefragt, wie lange ich an „Vitamin V wie Wohnung“ gearbeitet habe. Viereinhalb Jahre, sage ich dann. Dabei staune ich jedes Mal selbst, dass das so lange gedauert hat. Und schiebe dann hinterher, dass ich ja nicht viereinhalb Jahre lang durchgeschrieben habe, es waren – leider – einige längere Pausen darin. Um die soll es hier gehen: Schreibblockaden. …

Warum dieses Buch entstanden ist

Am Anfang war der Traum. Nicht der Traum, … … ein Buch zu schreiben. Obwohl die Idee wohl schon länger in mir gesteckt hat, wenn ich so überlege: Schon eine Weile vor diesem Buchprojekt habe ich angefangen, an einem Krimi rumzuplotten, kam aber nicht vom Fleck. Und in den Neunzigern bin ich als angeblich deutsche Autorin im Konversationskurs meines Mannes …

Hilfe, mein Buch braucht ein Cover!

Schreiben kann ich ja nun selbst, aber hätte ich versucht, auch das Buchcover zu gestalten – nun, schweigen wir höflich … Weder habe ich eine Ahnung, welche Feinheiten beachtet werden müssen, noch die passenden Grafikprogramme. Und obwohl ich früher tatsächlich passable Aquarelle und Zeichnungen produziert habe, verfüge ich nicht annähernd über die erforderlichen künstlerischen Fähigkeiten. Aber glücklicherweise gibt es ja Profis, …